Besuch bei der Firma am Haus Staade – einem historischen Fachwerkhof in . Die Gründer der Firma haben hier einen nachhaltigen und modernen Tech-Campus im Grünen geschaffen, in dem sich weitere Firmen und Start-Ups angesiedelt haben. Dazu zählte auch die E-commerce-Tochter FisslerX im Fissler-Konzern. Auch ein Co-Working-Space steht zur Verfügung.

Letzte Woche waren wir auch im Krämerladen & in Wermelskirchen. - der größte Unverpackt-Laden, den ich bisher besucht habe. Bio-zertifiziert mit großem Angebot, einschließlich frischem Obst und Gemüse. Der Kaffee kommt aus einer Wermelskirchener Rösterei und kann frisch zubereitet auch im Laden oder auf einer Bank vor dem Fenster genossen werden. Wer gerade keine eigenen Behälter dabei hat, kann auf gespendete, selbstverständlich gereinigte, Einweg-Gläser zurückgreifen.

Mit dem durch ganz Deutschland, mit der S-Bahn, ICE, Leihrad, Leihwagen, Carsharing

Gestern war ich zu Gast im des Bürgerportal Bergisch Gladbach
um 1h ausführlich mit den Zuschauer*innen über meine und Ziele für die Bundespolitik zu reden. Hier gibt es das ganze Video dazu: fb.watch/7K5acH0a2L/

Und übermorgen bin ich dann im Real-Life anzutreffen: Bürger*innen-Sprechstunde in Bergisch Gladbach

Armin hat mit seinem in den Kompromiss der Kohle-Kommission gebrochen. Mal wieder musste ein Gericht die klimaschädliche Politik von und stoppen. Vielen Dank an den BUND NRW für die juristische artnäckigkeit!

Während ein paar ewig-gestrige in der über Pläne zur Lastenrad-Förderung lästern, sind Wirtschaft und Gesellschaft längst viel weiter....
... vielfältige Anwendungsgebiete: mit Kindersitzen oder zum Einkaufen oder in ganz groß zum Ausliefern von Waren:
heise.de/news/Mediamarkt-und-S

Freue mich auf die Diskussion - ich bin jahrelang aus der größten 'Einpendler-Stadt' Bergisch Gladbach ins Büro nach Köln gefahren. Selten mit dem Auto, mal mit der Bahn, meistens und am liebsten mit dem Rad.

Wahlkampfstart am Wochenende in Bergisch Gladbach - viele Gute Gespräche

"Die Leute, denen die Krise rein gar nicht geschadet hat, die sogar von ihr profitiert haben, setzen sich jetzt höhere Ziele: Völlig unverhohlen wollen sie mit ihrem Geld darauf Einfluss nehmen, wer in Deutschland regiert. Mit Ad-hominem-Attacken, Diffamierung, Desinformation und sympathieheischendem Augenzwinkern in Richtung rechts außen."
spiegel.de/wissenschaft/mensch

Sven Giegold (MdEP) hat durch das Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) unsere Investitionspläne durchrechnen lassen: Laut den Modellrechnungen würde unser zehnjähriges 500 Milliarden Investitionsprogramm in Bildung, Schienenverkehr, erneuerbare Energien u.v.m. zu einer Erhöhung des Wohlstandsniveaus in Deutschland um insgesamt 1.363 Milliarden Euro führen.

Die Wirtschaftsleistung läge 2040 um 4% höher als ohne unser Programm.

gruenlink.de/26pf

Ex-Siemens Chef Joe Kaeser war als Gastredner auf unserer (digitalen) Bundesdelegierten Konferenz und unterstützt Annalena Baerbock sowie unser Update der sozialen Marktwirtschaft hin zu einer ökologisch sozialen Marktwirtschaft.

Die Produkte und Dienstleistungen der Zukunft müssen klimaneutral, nachhaltig und sozial sein. Je schneller wir uns gemeinsam in einem Pakt mit der Wirtschaft in diese Richtung entwickeln, desto besser für die Umwelt und für die Wirtschaft.

handelsblatt.com/politik/deuts

Nur etwa 6€ pro Jahr und Einwohner*in geben Kommunen für den aus, während es für das Auto mehr als das 20-fache ist. Die Folgekosten (Unfälle, Luftverschmutzung, Klimaschaden) sind noch gar nicht eingerechnet; für den Radverkehr kommt unterm Strich u.a. wegen der Gesundheitsförderung sogar ein finanzieller Nutzen für die Allgemeinheit raus.

In Bergisch Gladbach stellen wir 20-35€ pro Jahr und Einwohner*in für den Radverkehr in den Haushalt ein.

gruenlink.de/25jv

Want to follow a account?

1. Go to beta.birdsite.live/
2. Enter the account's Twitter handle
3. Copy the resulting account handle
4. Search in Mastodon for that handle
5. Click "Follow"

Der BDI (Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.) im Interview:
"Ähnlich wie die deutsche Industrie sprechen sich die Grünen für eine Stärkung kryptografischer Verfahren sowohl im wirtschaftlichen als auch im privaten Bereich aus.
Und sie befürworten ein strukturiertes Schwachstellen-Management, bei dem der Staat sein Wissen über Schwachstellen nicht zurückhalten darf. Denn nur schnellstmöglich gepatchte Schwachstellen sind nicht mehr gefährlich."
datacenter-insider.de/bdi-inte

Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts zeigt: sichert unsere Freiheit! Wir dürfen nicht weiter auf Kosten zukünftiger Generationen leben. Klimagerechten Wohlstand für alle kann es nur geben, wenn wir den Wandel zu einer nachhaltig-sozialen Wirtschaft vorantreiben und es schaffen, das 1,5 Grad-Ziel einzuhalten. Dafür trete ich ein.

gruene.social

Die Mastodon-Instanz für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, betrieben von Netzbegrünung e.V.