Die Zeit der fossilen Brennstoffe ist abgelaufen. Wer den Klimawandel bekämpfen will erkennt das an. Gleichzeitig muss Mobilität für alle möglich und vor allem bezahlbar (!) sein. Aber die Frage ist nicht, ob Benzin teurer wird, sondern wer die Lasten trägt 👇

1/3

Im grünen Programmentwurf:

✅ CO2-Preis pro Kopf zurückzahlen ("Energiegeld")
➡️ Familien und Menschen mit geringem Einkommen entlasten

✅ Mehr Platz und Sicherheit für Fahrradverkehr
✅ Investitionen die Bahn
✅ ÖPNV-Ausbau
➡️ Mobilität ohne Auto möglich machen

2/3

Folgen

Hmm, komisch. Da steht ja gar nichts von "Mobilität nur noch für Reiche". Was haben CDU & SPD in der GroKo eigentlich beschlossen?

🤯 CO2-Preis OHNE sozialen Ausgleich und ohne Verkehrswende. Autofahren wird also teurer, ohne dass Alternativen gestärkt werden.

3/3

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
gruene.social

Die Mastodon-Instanz für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, von Netzbegrünung e.V.