Folgen

Hallo Mastodon! Jetzt haben wir es mit der Hilfe von @netzbegruenung auf den passenden Server geschafft. Und sind gespannt, wie es sich hier entwickelt. Ganz ehrlich: Wir müssen uns einen Knoten ins Taschentuch machen, damit das hier zur Routine wird. Empfehlt uns gerne Accounts, wo das folgen lohnt. Und empfehlt uns weiter.

· · Web · 16 · 64 · 88

Willkommen im #Fediverse, Heinrich-Böll-Stiftung @boell 💚 🌻 👍🏽

Schön, dass ihr hier nun auch aktiv seid!

(wir folgens uns ja auch auf der Vogel-Seite... 🙏🏽 twitter.com/boell_stiftung 🤝 twitter.com/parents4future)

@boell @netzbegruenung Für den Start hilft's vielleicht auch einen Crossposter von/nach twitter zu nutzen: crossposter.masto.donte.com.br

@ueberall @boell @netzbegruenung why? Bitte nicht!!!

Die Herzen der Menschen hier im #Fediverse könnt ihr nur gewinnen, wenn ihr Euch hier wirklich engagiert und KEINE Bots nutzt.

♥️ Willkommen auf #Mastodon

@ueberall @boell @netzbegruenung schau mal bitte in meine Timeline. Da habe ich mich schon öfter dazu geäußert und auch erklärt, warum das Mist ist

@Aakerbeere @boell @netzbegruenung Bin da jetzt (nur) nen Tag durchgegangen und fand (nur) die nicht funktionierenden Twitterhandles. Gibt’s noch mehr Argumente?

@ueberall @Aakerbeere @netzbegruenung @boell

Wenn bei einem Account nie Antworten kommen, weil das bloß ein Robotter ist, der Meldungen hier reinspeibt, dann ist der Grant-Faktor nicht unbeträchtlich und der "entfolgen-finget" sitzt locker.

@jakob @Aakerbeere @netzbegruenung @boell Ja, das verstehe ich. Aber deswegen ist ja noch kein Schaden entstanden. Es kann jede*r selbst entscheiden, ob einem Account gefolgt wird oder nicht.

@ueberall @Aakerbeere @netzbegruenung @boell

Ich erwähne es nur, nicht dass es hinterher heißt "bööööh die im Fediverse sind voll wenige, und folgen tut uns auch keiner"... es hat Gründe.

@ueberall @boell @jakob @Aakerbeere @netzbegruenung ich finde Crossposting nicht so wild wenn er denn nur von Mastodon zu Twitter läuft ;) hab das jedefalls so eingerichtet. Angekommen ist allerdings noch nix. Aber soo sehen die Leute das hier was geht.

@ueberall @netzbegruenung

Verhakt ihr euch evt. bei einem Zielkonflikt?

Ein Soziales Netzwerk setzt soziale Wesen voraus, hier also Menschen. Und weil sich in solchen Netzwerken viele bis sehr viele Menschen tummeln, kommen auch Institutionen und Firmen dazu, um von ihrem Tun und ihren Angeboten zu berichten und Werbung und Links zu platzieren.

(2)

(2)

In einer Massengesellschaft zu erwarten, dass sich solche Organisationen und Firmen dann um jede einzelne Rückmeldung, Kritik oder Diskussionsbedarf kümmern, kann nur in Enttäuschung und Frustration münden. Ich jedenfalls will lieber Organisationen und Firmen, die mit meinem Geld Gutes bewegen oder produzieren/anbieten, anstatt davon riesige Social-Media-Abteilungen durchzufüttern.

(3)

(3)

Ernsthaft auseinandersetzen kann jedenfalls ich mich nur mit Einzelnen, die idealerweise genauso lernwillig und undogmatisch an Themen herangehen, wie ich es von mir erwarte. Von Organisationen und Firmen erwarte ich mehr Dogmatismus, welcher nicht zu ergebnisoffenen Auseinandersetzungen passt, passen kann.

(EOF)

@ueberall @boell @Aakerbeere @netzbegruenung

Das ist eine schon viele Jahre währende Diskussion über Fediquette.

Im Grunde geht es darum, #Mastodon als unabhängiges Ökosystem für Informationen und Kontakte zu erhalten und zu stärken.

Wer das Fediverse bloß als Zweitverwertung nutzt, um lauwarme Inhalte aus dem Kropf des blauen Vogels in die Timeline zu würgen, bewirkt automatisch zweierlei:

1/3

@ueberall @boell @Aakerbeere @netzbegruenung

- Ein sehr kritikwürdiger Konzern (Zensur, Shadowbanning, Überwachungskapitalismus) wird dauerhaft beworben und hoffähig gemacht (was er in vielen Fedi-Kreisen schlichtweg nicht ist);

- die Mastodon-Timeline voller lebendiger Kontakte wird durch eine Vielzahl Bots und automatisierter Data Dumps verwässert und ver-leblost.

2/3

@ueberall @boell @Aakerbeere @netzbegruenung

Ich persönlich finde einen Twitter-Crosspost hier und da nicht schlimm, wenn es um etwas Entscheidendes geht; Konten, die das als Default-Einstellung haben, folge ich nicht.

3/3

@Aakerbeere
das wäre OK
:mastodon: --> :birdsite:

viel Vergnügen im Fediverse, herzlich willkommen und schönes Wochenende
@ueberall @boell @netzbegruenung

@ueberall @netzbegruenung danke für den Tipp! Feels like 2011, aber haben wir jetzt mal einen Crossposter eingerichtet.

@boell
Hallo und Herzlich Willkommen im Fediverse.

Das es hier keine Algotithmen gibt, müsst ihr euch schon selbst bemühen, eure Timeline mit passenden Inhalten zu füllen. Dafür gibt es die Suche und vor euren Suchbegriff die # setzen.

Für weitere Fragen hilft euch gern die Mentorengruppe von @askfedi_de , die einfach mit ansprechen

Wegen dem Crossposter gibt es aber von mir erst einmal kein follow. Damit wird man keinem Medium Gerecht

@ueberall @netzbegruenung

@boell @ueberall @netzbegruenung Solange das ein Crossposter Mastodon -> Twitter ist, finde ich das ok, bei Twitter -> Mastodon finde ich das nicht ok und schliesse mich da @Aakerbeere an...

@ij @boell @netzbegruenung @Aakerbeere D.h. lieber kein Tröt als ein inhaltlich guter Retweet? Wie siehst Du das bzgl. Originalcontent?

@ueberall @boell @netzbegruenung @Aakerbeere Ganz einfach: Fediverse first!

Gute Posts kann man auch originaer bei Mastodon absetzen, zumal es dort 500 Zeichen gibt und mehr Qualitaet reinbringen kann.

Die Twitterer freuen sich bestimmt auch ueber qualitativ hochwertige Retoots dort... :-)

@ueberall @boell @netzbegruenung oh nee, bitte nicht nur Crossposten, jedenfalls nicht automatisch.
OK, den selben Text auf mehreren Kanälen (hier und Twitter) Posten ist schon der Effizienz wegen OK, aber man sollte mit den Tröts schon interagieren können.

💚lich willkommen im #Fediverse @boell !
Danke an @cark & @PaulaToThePeople für die passenden Followempfehlungen!
Nur in Bezug auf #Journast:innen würde ich statt oder zusätzlich zu der wikidata-Liste eher die (handgepflegte) Liste von @gschichten empfehlen.
(1/2) >>

Die Liste von @gschichten ist zum einen strukturierter, zum anderen enthält die Wikidata-Liste so viele inoffizielle Mirrors, die mE keinen besonderen Mehrwert haben (v.a. die #respublica Account, was hat es mit denen auf sich?) . Das heißt, aus dieser kann man mW nicht entnehmen, wer hier wirklich aktiv ist (zumindest als Crossposter).

💚 Danke auch @norbert für sein jahrelanges, unermüdliches Engagement, die Grüne-Instanz und das #Fediverse voranzubringen!

@boell @cark @PaulaToThePeople

@boell
@netzbegruenung
Ihr werdet bald merken #Mastodon ist die ideale Ersatzdroge 🥦🥦🥦 und dann komm ihr auch irgendwann von dem hochtoxischen Twitter 🍝💉 los.

@boell @netzbegruenung
Der Tipp mit dem Crossposter ist leider nicht so toll. Das #Fediverse basiert auf echten Interaktionen und nicht als Twitter Müllkippe.
Sollte die Absicht darin bestehen Twitter und das #Fediverse gleichzeitig zu bedienen, dann ist Mastodon die falsche Plattform. Nutzt stattdessen bitte #Friendica. Hier könnt ihr, aus dem Fediverse heraus, Beiträge erstellen die auch bei Twitter veröffentlicht werden und ihr könnt, über Friendica (mittels eine bidirektionalen Schnittstelle) mit den Twitter Nutzern direkt kommunizieren.

@one @netzbegruenung @boell ich sehe gerade, dass du auf den Ursprungströt geantwortet hast.

@one @netzbegruenung @boell
oder für jede Nachricht das Netzwerk auswählen das bespielt werden soll.
Die APP Twidere (Android) lässt zu eine Nachricht an Twitter oder ins Fediverse ode gleichzeitig in beiden Netzwerke zu veröffentlichten.

@one @netzbegruenung @boell naja, _im_ Fediverse primär schreiben und die Beiträge über eine Brücle als Sekundärverwertung nach Twitter rüber schicken.

@boell
Willkommen im Club, sobald Ihr hier botfrei unterwegs seit, habt Ihr einen Verfolger mehr.
@netzbegruenung

@boell
... wollte schon auf „Folgen“ drücken, aber Crosspost finde ich Mist. Wenn Ihr auf Mastodon aufmerksam machen wollt, dann bitte auch auf Eurer Homepage.
@netzbegruenung

@boell @netzbegruenung

#HerzlichenGlückwunsch! Hier seid ihr richtig! Ich darf euch vieleicht den @extradienst (aus Bonn) an's Herz legen. Schließlich seid ihr (meistens gerne) auch mal im Thema bei uns. ;-)
bonn.social/web/@extradienst
extradienst.net/tag/heinrich-b

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
gruene.social

Die Mastodon-Instanz für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, betrieben von Netzbegrünung e.V.