Mit @fbanaszak und @LamyaKaddor stehen nun die GRÜNEN Bundestagskandidaturen für Duisburg stehen fest.

Ich freue mich, dass ihr beiden für Duisburg ins Rennen geht und wünsche Euch viel Erfolg. 💚
---
RT @fbanaszak
DANKE ❤️ Die @gruene_duisburg haben @LamyaKaddor & mir heute mit 88 bzw. 96 % das Votum für unsere Bundestagskandidaturen mitgegeben. Wir werden alles geben für eine gerechte und freie Gesellschaft, für die ökologische…
twitter.com/fbanaszak/status/1

Link hat wohl weder den Rechtsstaat, das Strafrecht noch die Grundrechte richtig verstanden.

"Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt." (Art. 1 Abs. 1 GG)

Das gilt selbstverständlich auch für Kriminelle, die die öffentliche Sicherheit gefährden - ganz gleich ob sie um Asyl bitten, Asyl bekommen haben oder nicht.

Kriminelle Asylanten, die die öffentliche Sicherheit gefährden seien - auch in Kriegsgebiete - abzuschieben. Meint Sören Link (SPD), Oberbürgermeister von .

Er spricht mit dieser Äußerung bewusst Menschen ihre Würde ab, da sonst der gesamtgesellschaftliche Konsens zu kippen drohe.

Wieder einmal spaltet er mit seiner Aussage dort, wo dringend geeint werden müsste. Wieder einmal schürt er Vorbehalte und Ablehnung statt diesen entgegentreten.

gruenlink.de/1uow

Staatstrojaner: BfS, MAD, BND und alle 16 Landesämter für Verfassungsschutz dürfen Endgeräte hacken; ISPs werden verpflichtet, bei der Installation zu helfen und Sicherheitslücken sollen lieber offen gehalten werden statt sie zu schließen.

Die Schlussfolgerung dieses Textes ist richtig: Das gefährdet die innere Sicherheit der ganzen Gesellschaft.

netzpolitik.org/2020/bundesreg

Wieder mal auf den Punkt: Carolin Emcke in der Debatte über den SZ-Text bezüglich Igor Levit sueddeutsche.de/kultur/igor-le

Rechtsnormen sollten klar, angemessen und nachvollziehbar sein - so lernte ich es schon in den Einstiegsveranstaltungen zum öffentlichen Recht. Schade, dass die Stadt Duisburg bei der jüngsten Allgemeinverfügung in Bezug auf Maskenpflicht zeigt, wie man es genau nicht macht. Wer blickt denn da noch durch und vor allem: Wie soll das durchgesetzt werden?

Dennoch: Masken sind jetzt sehr wichtig und ich merke mir die einfachste Regel: Gehst Du raus, trägst Du eine Maske.

duisburg.de/rathaus/stadtverwa

Co-working statt Homeoffice - “Das Teilen gemeinsamer Arbeitsräume kombiniert die Vorteile von Büro und Homeoffice. Arbeitsschutz und Vereinbarkeit bleiben gewährleistet.” taz.de/Arbeiten-nach-der-Pande

Rechte Chatgruppe bei der Polizei: Alle hätten Alarm schlagen müssen

„Wer Hakenkreuze postet und den Holocaust leugnet, und auch wer dazu schweigt, hat nichts in der Polizei zu suchen.“

taz.de/Rechte-Chatgruppe-bei-d

Nach fast einstimmigen Startschuss im Rat tut sich einiges im Soziokulturellen Zentrum Stapeltor in Duisburg.

Es freut mich zu lesen, dass das Projekt bereits während der Bauphase breiten Zuspruch bei den Duisburger:innen zu verzeichnen hat. 120 freiwillige Helfer:innen... toll.

Die Duisburger Kommunalpolitik muss nun einen Weg finden, das Stapeltor auch nach der Erprobungsphase zu finanzieren.

Das ist nötig, weil man sich beim letzten Haushalts geweigert hat, das Projekt dort vorzusehen.

Grmpf, habe das Buch jetzt doch über Amazon bestellt, da es über den lokalen Buchladen leider nicht mehr zu bekommen war. :-/

Das Resümee nach einer Woche Faszienrollenanwendung: Fühlt sich gut an. Die Schmerzen im Schienbein sind deutlich weniger geworden und das bei leichter Steigerung des Trainingspensums.

Mehr anzeigen
gruene.social

Die Mastodon-Instanz für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, von Netzbegrünung e.V.