Es sind nicht nur europäische Werte, die in dieser Situation an den EU-Grenzen bedroht sind und sterben. Es sind Menschenleben und darauf sollte auch unser Hauptaugenmerk liegen!

Es gibt ca. 175 Städte, Gemeinden und Kreise, die sich gemeinsam zu wesentlich mehr als 1.500 Personen bekannt haben. Die Forderung zur sofortige Aufnahme aller Geflüchteten aus Moria wurde heute zusätzlich durch die Integrationsbeauftragten von mind. 9 Bundesländern bestärkt.

Auch der wiederholte Verweis auf den sogenannte „Pull Faktor“ ist für uns eine untragbare Nebelkerze. Unbewiesen, rasssistisch und ausweichend, blendet diese Theorie die wirklichen Fluchtursachen vollkommen aus.

Statt menschenwürdiger Politik zu machen, drückt sich die Bundesregierung immer weiter vor ihrer Verantwortung. Deutschland hat Platz und die Aufnahme der 12.000 geflüchteten Menschen ist für uns ein selbstverständliche Reaktion auf die unhaltbaren Zustände in den Lagern.

...katastrophaleren und unmenschlicheren Zuständen und die Bundesregierung nimmt 1500 Menschen davon, die sie sich in ihrer Wohltat auch noch aussuchen wird.

Für uns, als GRÜNE JUGEND Brandenburg, ist klar: Solidaität muss genauso grenzenlos sein, wie Europa es sein sollte.

1500 sind nicht genug!
Gestern verkündete Horst Seehofer die Aufnahme von 1500 Geflüchteten von Lesbos. Dargestellt als großes christliches Rettungszeichen und Vorbild der Solidarität.
Diese Zahl ist peinlich. In Moria sind 12.000 Hilfesuchende gefangen, inzwischen in noch...

Auch, wenn der Antrag keine Mehrheit im Brandenburger Landtag finden wird, müssen wir uns stark positionieren und auf die Gefährlichkeit dieses Vorgehens aufmerksam machen. (5/5)

Die AfD attackiert immer wieder Jugendstrukturen mit Populismus und Unwahrheiten, auch auf kommunaler Ebene. Wir verteidigen diese Jugendstrukturen mit aller Kraft! Die krasse Diskursverschiebung nach rechts wird durch die immer weiter vorangetrieben. (4/5)

Schon seit Jahren werden die Einrichtungen der Falken wie z.B. der KLAB Luckenwalde immer wieder Opfer rechtsextremer Anschläge. Unsere Solidarität gilt daher voll ihnen und allen linken Jugendverbänden! (3/5)

Im Antrag wird gefordert, die Fördermittel für die Falken sofort einzustellen, aufgrund angeblich linksextremistischer Bezüge und Forderungen. Die AfD zeigt wieder ihr wahres Gesicht und diskreditiert einen Jugendverband, der notwendige Jugendarbeit vollbringt. (2/5)

Unsere Solidarität gegen AfD-Schmutzkampagnen!

Die hat im Landtag einen Antrag eingereicht, welcher gegen die Sozialistische Jugend Deutschlands - Die Falken @WirFalken@twitter.com gerichtet ist – gemeint sind aber wir alle! (1/5)

Es hat mega viel Spaß gemacht & wir freuen uns auf ein großartiges Jahr mit einem fetzigen Wahlkampf!

Als Startschuss und zum Kennenlernen, haben wir zusammen (vegan) gekocht, gespielt und uns locker über alles mögliche ausgetauscht.

Das letzte Wochenende haben wir als Landesvorstand für eine ausgiebe Klausur genutzt.
Dabei ging es um die Jahresplanung, unsere Rolle als 'Regierungsjugend', unsere Ortsgruppen und Fachforen, sowie die Vernetzung mit anderen Organisationen.

Die Landesregierung muss den Druck auf das BMI erhöhen, damit sofort Geflüchtete aus aufgenommen werden können. Die Verantwortung lässt sich nicht weiter hinauszögern - mit der Aufnahme Geflüchteter muss jetzt begonnen werden!

hat gezeigt: Die Politik kann handeln, wenn es darauf ankommt. Wir fordern, dass die Pariser eingehalten werden. Die kann und darf nicht mehr ignoriert und geleugnet werden. Dafür gehen wir am 25.9. auf die Straße - kommt mit uns mit! (3/3)

Am Freitag, den 25.9. ist es zum ersten Mal seit Beginn der globalen Pandemie wieder soweit - Zeit, ein Zeichen zu setzen: Dass wir nicht bereit sind, beim politischen Umgang mit der Klimakrise ein lobbygefördertes "Weiter so" mitzumachen. (2/3)

Globaler ist eines der wichtigsten Instrumente, um unsere Forderungen sichtbar zu machen und auf die Straße zu tragen. Millionen Menschen haben 2019 klar gemacht, dass radikaler Klimaschutz und internationale Klimagerechtigkeit für uns nicht verhandelbar sind! (1/3)

Mehr anzeigen
gruene.social

Die Mastodon-Instanz für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, von Netzbegrünung e.V.