Angehefteter Beitrag

Warum muss man sich als Nutzer freier Software und offener Standards im Berufsleben eigentlich immer wieder für diejenigen verbiegen, die irgendeine proprietäre Scheiß-Software verwenden? Es kotzt mich so dermaßen an...

Gibt es einen Mobilfunktarif, bei dem man bei Nichtnutzung nichts bezahlt, für den Fall der Nutzung dann aber möglichst viel Datenvolumen (ab 30 GB) für z.B. die nächsten vier Wochen buchen kann?

Oder anders gefragt, welchen Tarif wählt man am besten, wenn man etwa jeden zweiten Monat möglichst viel mobile Daten benötigt, die Zeit Zeit dazwischen aber gar keine?

Nutzt hier jemand mit ? Funktioniert das zuverlässig? Komplett ohne Google Gedöhns ist Signal aufgrund des extrem hohen Akkuverbrauchs ja weiterhin nicht zu gebrauchen...

Das Beste: Auch die Kontaktdaten der entsprechenden Station kann man sich nicht anzeigen lassen, um telefonisch die für die Rückgabe nötigen Informationen zu erfragen.

Auch hat es nicht so mit dem seiner Kunden... die Webseite lädt ohne Zustimmung eine Menge Zeugs von (u.a. googleusercontent.com) nach. Klappt das dann wider Erwarten nicht, sind gewisse Bereiche der Webseite (z.B. die Informationen zur Rückgabe von Fahrzeugen) nicht zu erreichen.

I really love the #FSF's idea to call the release of proprietary software under a free license after the end of its support to "#upcycle #software"

this gives a very meaningful connotation to an otherwise rather technical / legal issue and helps to make it understandable for non-experts. Also it is short and handy & works pefect for slogans. Great job! I will re-use it from now in further debates and argumentations.

And btw, sign the petition to #UpcycleWindows7:
fsf.org/windows/upcycle-window

"Wir werden diese Band, diese kleine scheiß Kackband werden wir so lange weiter machen, bis keiner mehr einen Unterschied erkennt zwischen unseren politischen und unseren Liebesliedern."

-- Marcus Wiebusch, Frontmann der Band

Endlich! Es gibt jetzt mit #openboard endlich eine gelungene Alternative zu #gboard auf f-droid. Nach 10 Minuten Nutzung bin ich ziemlich zufrieden, besonders was die Wortkorrektur betrifft. Es gibt sogar Smileys!

#foss
#fdroid

OpenBoard (An opensource keyboard that does not spy on you!) - f-droid.org/app/org.dslul.open

I heard something like "#Apple's #iPhone is so great because they offer the best privacy and security" so many times. Here's yet another proof why this is not true: reuters.com/article/us-apple-f

Regain control over your mobile phone: #FreeYourAndroid freeyourandroid.org

It is time that people understand that #Apple is in no way better compared to the other big tech companies. Like all of them, they have to comply with US law. Also their business depends more and more on adds and analyzing their users with AppleTV, AppleMusic, Siri, etc... Trusting black boxes and highly closed and regulated ecosystems will not bring us more #privacy and freedom. reuters.com/article/us-apple-f #nf

Die Ablehnung von Windkraft lese ich daher als „Sollen halt andere den Kopf dafür hinhalten, dass ich Strom bekomme. Hauptsache, mich trifft es nicht.“

Ich finde, dass unsere Gesellschaft so nicht funktionieren sollte.

Thread Ende. 12/12

Das Webinterface von funktioniert erstaunlich gut. Bei der App gibt es aber noch gut Luft nach oben. Es gibt z.B. keine Möglichkeit von einem Artikel direkt zum nächsten zu kommen, man muss immer erst zurück in die Übersicht aller Artikel.

Genug geärgert, eben dann doch endlich mal installiert. Gefällt mir auf den ersten Blick gut, wird aber vermutlich etwas dauern, bis ich mich umgewöhnt habe...

Ich hatte ganz vergessen, dass ich das bereits eingestellt habe, aber die Wochendämmerung hat mich daran erinnert.

Etwas, was Ihr aus eigenem Interesse mal prüfen könnt: Auf dem Handy kann man unter Einstellungen/ Über das Telefon/ Notfallinformationen (Android) oder Einstellungen/ Health/ Notfallpass (iOS) unter anderem hinterlegen, dass Ihr Organspender seid oder auch nicht und einen oder mehrere Notfallkontakte hinterlegen.

"Aus dem Gespräch nahm ich mit, dass die Deutsche 2020 leider immer noch unfähig ist, die technische Infrastruktur dafür anzubieten, online bei ihr ein Ticket für eine Fahrt aus dem Nachbarland zu kaufen."
netzpolitik.org/2020/wie-ich-e

Jedes Mal wenn ich öffne ärgere ich mich, dass ich noch immer nicht auf umgestiegen bin...

To protect their users, postmasters should bounce emails that are sent from noreply@<domain.tld>.
The sender clearly indicated that they don't give a fuck about dialog and only want to either shove their marketing shit at recipients or that it is automated stuff that isn't working anyway.

In other terms this is just plainly unfriendly behaviour towards the (intended) recipients, who may even be their customers.

#SysadminLife #WhyIhateEmail

Mehr anzeigen