Folgen

Ich bin bei der Suche nach einem neuen gerade etwas am Verzweifeln. Gibt es ein halbwegs aktuelles Tablet, das man sowohl ohne als auch ohne nutzen kann und das mindestens für die kommenden drei Jahre mit Updates versorgt wird?

Was die Langlebigkeit angeht spricht ja irgendwie alles für ein aktuelles . Mit dem Gedanken kann ich mich aber ehrlich gesagt so gar nicht anfreunden...

Gute Frage. Ich bin auch auf der Suche nach einem Tablet ...

@Stellwerk Microsoft ist auch keine Option. Und das BQ M10 ist schon vier Jahre alt, die Hardwareausstattung ist mager...

@norbert Dann nimmste wohl doch besser ein kleines Notebook. @Stellwerk

@norbert Ich hab letzte Woche das Xiaomi Pad 4 mit #LineageOS installiert. Updates kommen unregelmäßig, läuft aber gut.

Mmh, auf der Liste der unterstützten Geräte werden eigentlich nur zwei Hersteller von Tablets aufgeführt:

Lenovo mit dem Yoga Tab 3 Plus  und Samsung mit dem Galaxy Tab S2 9.7.

Devices | LineageOS Wiki

@tim Beide nicht mehr ganz aktuell. Meine Befürchtung ist, dass der Support eines so alten Tablets wieder recht schnell von heute auf morgen eingestellt werden kann, so wie es vor kurzem bei meinem Pixel C Tablet der Fall war.

@Norbert Tretkowski Ja, da hast du recht. Keine Ahnung was ich nun machen kann. Habe gerade mal nach Tablets mit ChromeOS angeguckt, aber das ist ein Holzweg.

@tim Es gibt Chromebooks auf die man Linux installieren kann, vielleicht ist das eine Alternative...

@linus @Norbert Tretkowski Ich benötige ein Tablet für den Haushalt. Ein Gerät, das "allways on" ist und das unser Lütter (Grundschule) für seine Schularbeiten gut benutzen kann.

Ein Laptop ist da einfach eine spur unhandlicher.
Wozu ein Tablet? Wieso kein Netbook / Ultrabook mit Touch und Linux?

@linus Ich bin bisher sehr gut ohne Tastatur am Tablet klar gekommen, die würde das Gerät nur größer und schwerer machen. Aber vielleicht ist das dann der Kompromiss der am wenigsten schmerzt...

@marcokoerner Das sieht zwar nach einem spannenden Bastel-Projekt aus, aber gerade wenn man das Ding mit sich herum schleppen will ist es wohl eher unpraktisch.

@Steffen Voß ☕ Da kommen wir her, die Auswahl ist sehr dünn:


Mmh, auf der Liste der unterstützten Geräte werden eigentlich nur zwei Hersteller von Tablets aufgeführt:

Lenovo mit dem Yoga Tab 3 Plus  und Samsung mit dem Galaxy Tab S2 9.7.

@kaffeeringe

@norbert

Das ist - wenn man ein halbwegs aktuelles Gerät möchte - sehr viel leichter gesagt als ausgesucht...

@norbert
Dieses Dilemma verspüre ich momentan auch wieder. Mit macOS und dem neuen Keyboard wäre das schon unverschämt schick.

@norbert Könnte ich auch nicht. Neben fundamentalreligiösen Vorbehalten spricht gegen iWhatever ja einfach, dass ich mein Eigentum gerne wie solches behandle. Ich habe einfach gern die Kontrolle über meine Geräte.
BTW: Hast Du eigentlich mal tatsächlich *getestet*, ob die Android 10 ROMs für das Pixel C mit der Verschlüsselung klar kommen? Das war bei mir auf verschiednenen Geräten schon mal ein "Problem", aber bei versehentlicher Aktivierung hat es durchaus auch mal funktoiniert.

@norbert Noch eine ganz andere Idee (ich hatte da letztes mal nach gesucht, als mein Pixel C einen Displayschaden hatte, es dann aber nicht weiterverfolgt, weil Google das noch getauscht hat):

Wäre nicht ggf. ein 2-in-1-Gerät eine Alternative? Vorletztes Jahr war das eher deprimierend in Bezug auf "alles Windoof 10 und Linuxistallation istt ricky". Vermutlich würde ich akutell da weiter suchen. Es hängt aber wohl vom intentierten Verwendungszweck ab, ob das gut wäre.

@norbert Also so was hier: Acer Switch 5 (z.B. amazon.de/dp/B0744PLFPL/)

Oder so was hier: Lenovo IdeaPad D330 (amazon.de/dp/B082P6FPNQ/)

Aber ich nutze tatsächlich das Pixel nur *seltenst* ohne die Tastatur. (Wenn auch nur als Ständer ;))

@dagaz Das IdeaPad sieht schick aus. Wenn man da ein Linux drauf bekommt, ist das auf jeden Fall eine Alternative.

@norbert Aber wie gesagt: Man muss da aber durchaus noch mal recherchieren. Bei notebooksbilliger.de habe ich auch welche mit AMD CPU gesehen (falls man eine Intel-Allergie entwickelt hat...).
Aber die ganzen Teile zeichnen sich offenbar eher durch exotischere Hardware und vernageltsein aus.

Wenn Du eines kaufen solltest, wäre ich an der Linux-Erfahrung SEHR interessiert. Letztes Jahr wirkre Arch Linux da am aussichtsreichsten. Aber ich weiß nicht, was sich da jetzt getan hat.

@norbert
Gemeint ist das hier:
forums.lenovo.com/t5/Ubuntu/Li
Antergos war Arch-basiert; das ist jetzt im wesentlichen in RebornOS aufgegangen.

@dagaz Ich hatte es nur mal mit dem inoffiziellen Build von 16 (Android 9) getestet, da ging es nicht. Mit Android 10 habe ich es in der Tat noch nicht getestet...

@norbert
Wenn man bei XDA liest, sieht das wenig ermutigend aus.

Mokee hat aber anscheinend ein 10er ROM, das Verschlüsselung aktiviert.
forum.xda-developers.com/pixel

Ich kenne das ROM aber auch nicht selbst.

@dagaz Ich habe es eben mal mit dem inoffiziellen LineageOS 17.1 Build von Anfang März getestet, klappt nicht. Wenn man die Verschlüsselung aktiviert rebootet das Tablet und bleibt dann beim Google-Logo hängen.

@norbert
Das bleibt es allerdings bei mir mit fehlender Verschlüsselung auch häufiger. Ich brauche da immer 4-5 Bootversuche...

@dagaz Habs ein paar Mal versucht, hat nichts geändert. Wipe der Daten via Recovery und es bootet wieder (dann aber eben wieder unverschlüsselt).

@norbert
Schade! Willst Du das Mokee noch testen, jetzt wo das Teil ja ohnehin "blank" ist?

Wobei das laut XDA-Forum ebenfalls das Neustart-bleibt-gern-mal-beim-Gurgel-Logo-hängen-Problem haben soll.

@dagaz Nee, grad keinen Bock auf Bastelei bei dem schönen Wetter :-)

@norbert oder nen Chrome OS Tablet wie das IdeaPad Duet was im März kommt. Die Dinger bekommen ja 8 Jahre lang Updates. Android Apps laufen, Debian Container gibt's auch.

@norbert wobei ohne Google ist da natürlich schwierig, aber den ersten Post im Thread hab ich erst hinterher gesehen

Melde dich an, um an der Konversation teilzuhaben
gruene.social

Die Mastodon-Instanz für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, von Netzbegrünung e.V.