@marian ich gebe zu, ich freue mich regelmäßig über mein halbwegs gut gepflegtes DNS … 😉

@marian das sieht ja noch ziemlich sparsam aus. Ich komme auf über 15 Devices (einige davon mit Kabel) und nochmal rund einem Dutzend VMs und LXC-Container.

Und da sind nicht mal die Hue-Lightbulbs einzeln mitgezählt.

@dgaittet Hm, gerade auch in Hinblick aufs Scheitern von LiMux fehlt mir dabei so ein bisschen das Selbstverständnis, dass die Stadt sich als kommunale Anwenderin von Software im Kontext einer Anwender*innen-Community begreift.

Entwicklungen sollten also nicht immer nur in Eigenregie, sondern in Zusammenarbeit mit anderen Partner-Kommunen entstehen. Hierfür braucht es umfassende Initiative zum Community-Building.

Ansonsten liest sich das schonmal ganz gut.

Liebe Kommunalos!

In der aktuellen c't (7/2021) gibt es ein Interview mit dem Bürgermeister von Monheim am Rhein über den Erfolg des eigenen lokalen digitalen Marktplatz, den die Stadt organisiert hat, um Händler vor Ort mit ins Boot zu holen.

Vielleicht wäre sowas ja auch für euch eine Strategie, um der "Verödung der Innenstädte" etwas entgegen zu wirken, ohne hierfür gleich die von Union und FDP gepriesenen meist kostenlosen Parkplätze zu verbauen.

(💵heise.de/select/ct/2021/7/2103)

Können wir uns bitte nochmal 11 Monate zurück erinnern und was wir damals über Software-Entwicklung bei Contact-Tracing-Apps gelernt haben?

Und dann nicht einfach einem Hype auf den Leim gehen?

Sorry Leute, aber bei der CWA wäre solch ein konzeptionelles Problem zurecht vernichtend kritisiert worden!

rostock-heute.de/luca-app-date

@b90g ja, wobei ich jetzt erstmal abwarte, was da dann schon out-of-the-box geht und was nicht …

@b90g From FAQ:

What is the difference between Solo v1 and Solo v2?
Hardware is more robust, improved NFC, water proof, reversible USB plug, 3x touch sensors, NXP microcontroller with more security features. Firmware written in Rust.

Read more here: solokeys.com/blogs/news/our-so

@b90g wenn ich das richtig verstehe: ein Rewrite in Rust und eine gewisse Erweiterbarkeit? Und flippable USB-A z.B. …

Falls jemand aktuell auf der Suche nach einer etwas günstigeren und dennoch ordentlichen Yubikey-Alternative ist, könnte dieses frisch gestartete Kickstarter-Projekt etwas sein: kickstarter.com/projects/conor

@Gerbsen da hast du ja recht, es ist aber eigentlich das selbe Problem wie beim Aufstellen der Listenplätze via Televoting und abschließender schriftlichen Abstimmung.

Machen wir Grüne seit mehr als 15 Jahren. 🤨

Nach 8 Jahren gibt es für mich dieses Jahr einen neuen eBook-Reader. Und endlich gibt es auch gute Modelle mit USB-C.

Drei Jahre habe ich vergeblich bei Tolino gebettelt, jetzt wurde es ein Onyx Boox Nova 3 und ich habe gerne ~100€ mehr bezahlt, als eigtl. geplant. 😞

Für alle, die die Corona-Warn-App bisher nicht nutzen konnten, weil sie ein Google-freies Android-Device nutzen:
heise.de/news/Corona-Warn-App-

Patrick teilte

Nicht nur für ITler*innen - unser Rückblick auf die erste komplett digitale Bundesdelegiertenkonferenz - im Team mit
@netzbegruenung
technisch auf die Beine gestellt.
Mit Infos zur Software-Eigenentwicklung und dem Troubleshooting
blog.netzbegruenung.de/blog/db

Niemand, die nur halbwegs rechnen kann, kann die Wasserstoff-Politik der Bundesregierung (aber auch anderer Akteure) auch nur ansatzweise ernst nehmen.

These: Dass das Kokettieren mit schlechten Mathe-Kenntnissen in Deutschland noch immer gesellschaftlich (insbesondere unter Eliten und vor allem unter Politikern) noch immer vollkommen akzeptiert ist, merkt man beispielsweise auch daran, dass im Bemühen um klimafreundlichere Technologien der Wasserstoff-Wirtschaft eine absurde Bedeutung zugeschrieben wird, während die Förderung anderer Energie-Speichertechnologien dahinter beinahe keine Rolle spielt.

@DPoeltl dieser Dank gebührt anderen!

Ich kann für mich nur in Anspruch nehmen, zu versuchen bei den Grünen allgemein Menschen für Open Source zu gewinnen, aber mit dieser konkreten politischen Absichtserklärung habe ich nix zu tun! 🙂

@bkastl ich glaube nicht. Ich habe das Gefühl, da momentan überhaupt nicht besonders intensiv involviert zu sein und bei mir sind es aktuell auch schon 3 Lösungen, bzw. 4, wenn ich Whats-App-Video-Calls mitrechne und auch 5, wenn ich die unterschiedlichen Jitsi-Instanzen einzeln zähle, auf denen ich unterwegs bin … 😉

@falk Ich hatte Sorge, das passt nicht mehr ins 500-Zeichen-Limit …

Mehr anzeigen
gruene.social

Die Mastodon-Instanz für BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, von Netzbegrünung e.V.